Corona-Covid19-Info: Alle Termine können stattfinden. Hinweis: Derzeit besteht eine Wartezeit von ca. 6 Wochen.

| Was bedeutet Psycho-Somatik |

Sven Bruns - Heilpraktiker - Wietze - Celle - Ostfriesland | PixabayDie Psychosomatik beschreibt die Seele-Körper-Reaktionen, das sind die Reaktionen der Gefühle auf unseren Körper und die Organe.
Wenn Du diese Reaktionen erkennst, beobachtest und verstehst, dann kannst Du schon einen Teil einer Persönlichkeitsanalyse.
•  die Körpersprache zeigt körperliche Spannungsreaktionen für Selbstbehauptung (Angriff) oder Ausweichen (Schutz, Flucht, usw.)
•  der Gesichtsausdruck zeigt die Gemütsspannungen für innere Anteilnahme/Betroffenheit (12 Augenausdrücke, 7 Mimiken, usw.)

Vertrauen entsteht, wenn Du hörst was Du siehst.


| Die Haut – Die Reflexzonen |

Reflexzonen in der Haut werden als Dermatome (HEAD´sche Zonen) bezeichnet, die von einem Rückenmarksnerv innerviert werden und in die Haut „übertragen“,
beispielsweise das Herz: im Bereich des linken Armes oder Halse, oder die Nieren: am unteren Brustkorb hinten, bzw. der Magen: am Bauch, usw.

Berührt sich eine Person zum Beispiel an der Dünndarm-Reflexzone, im Gesicht oder am Körper, sollte das Thema „Ja-Nein-Sagen“, Liebe, Freude, Intuition, Hass, Neid, Stolz, hinterfragt werden!*

Die Organ-Körper-Verknüpfungen der TCMSven Bruns - Heilpraktiker - Wietze - Celle - Ostfriesland | Pixabay
Die Meridiane der Traditionellen-Chinesischen-Medizin zeigen uns ebenfalls Reflexzonen, die als „Verbindungslinien“ oder „Energieleitbahnen“ dargestellt werden. Diese Leitbahnen verlaufen am Körper vorne, hinten und seitlich, teilweise von Kopf bis Fuß. Die TCM ordnet 10 Gemütszustände den 10 Organen zu, die jeweils paarig in fünf Meridian-Reflexzonen verlaufen.

Die Reflexzonen differenzieren jede Reaktion – und spiegeln das psychosomatische Thema.


HIER Texthinweise *)…