Hinweis: Es besteht eine Wartezeit von 8-10 Tagen.

Der Unterschied

Wir unterscheiden drei Therapierichtungen in der Homöopathie
•  Homöopathie  •  Klassische Homöopathie  •  Komplexmittel-Homöopathie
•  WHO und „The Lancet“ bestätigen Wirksamkeit der Hömöopathie (Klick hier)

Klassisch oder mit Komplexmitteln behandeln?
•  bei Komplexmitteln wird eine Kombination mehrerer Arzneimittel in einer einzigen Arzneiaufbereitung verwendet
•  das ist vergleichbar mit der Schrotkugel-Munition eines Jägers. Das Jagen mit Schrotkugeln (Komplexmittel) erfordert weniger Treffsicherheit und kann schaden.
•  am Ende bleibt immer die Frage, welche kleine Schrotkugel (des Komplexmittels) gewirkt hat!?
•  das präzise Treffen mit einem einzigen Schuss entspricht der Klassischen Homöopathie

Klassische Homöopathie behandelt nur mit der zur Erkrankung passendsten Einzelarznei.

Homöopathie oder Klassische Homöopathie?
•  bei (normaler) Homöopathie werden Arzneien verabreicht, ohne zuvor die Patientensymptome genau zu individualisieren (Beachte: „Schlüssel-Schloss-Prinzip“)
•  in der (normalen) Homöopathie werden Arzneien verwendet, die aus der Kategorisierung heraus ausgesucht wurden, z.B. aus der Rubrik „Wunden und Verletzungen“, gelegentlich wird auch aus der Erfahrung heraus entschieden

Sven Bruns - Heilpraktiker - Wietze - Celle - Ostfriesland | PixabayKlassische Homöopathie
•  individualisiert
•  verwendet KEINE Kombinationspräparate (Komplexmittel)
•  nutzt KEINE allgemeingültigen Arznei-Kategorisierung
•  verabreicht nur eine einzige Arznei!

Lesetipp:  Homöopathie & Schulmedizin –  Die Arzneien  –  Die Anamnese  –  Klassische Homöopathie (Info)


HIER Texthinweise *)…